Pflegedienst mit 25 Jahren Erfahrung

Die Häusliche Krankenpflege Christiane Kolf & Norbert Buchholz blickt auf nahezu 25 Jahre Erfahrung in der ambulanten Kranken- und Altenpflege zurück.

Frau Kolf und Herr Buchholz sind als Unternehmensgründer ausgebildete Krankenpflegefachkräfte und sind tief in ihrem Berufsbild verwurzelt, beide haben vor ihrer Selbstständigkeit in Kliniken mit unterschiedlichen medizinischen Schwerpunkten jahrelange Berufserfahrung auch in leitender Funktion sammeln können.

Das Unternehmen möchte mit seinen Mitarbeitern höchstmögliche Pflegequalität erzielen, sie soll zielgerichtet- und menschlich sein, denn der hilfe- und pflegebedürftige Mensch steht im Mittelpunkt der geleisteten Arbeit. Das Unternehmen ist je nach dem Bedürfnissen der Kunden versorgend, vermittelnd, beratend und/oder begleitend tätig. Das Pflegeleitbild des Pflegedienstes steht im Einklang mit der Unternehmensphilosophie und spiegelt die Grundhaltung aller im Unternehmen beschäftigter Mitarbeiter wieder. In der Beziehung zu den versorgten Kunden spielt die Achtung der Menschenwürde eine übergeordnete Rolle.

Die in der Charta der Rechte hilfe- und pflegebedürftiger Menschen manifestierten Artikel dienen den Mitarbeitern des Unternehmens als Leitlinie in ihrer Arbeit . Die eingesetzten Mitarbeiter achten und befolgen die Charta der Rechte hilfe- und pflegebedürftiger Menschen, sie sind als Verhaltenskodex bindend in unseren Arbeitsabläufen verankert.

Charta der Rechte hilfe- und pflegebedürftiger Menschen

Artikel 1 : Selbstbestimmung und Hilfe zur Selbsthilfe Jeder hilfe- und pflegebedürftige Mensch hat das Recht auf Hilfe zur Selbsthilfe und auf Unterstützung , um ein möglichst selbstbestimmtes und selbständiges Leben führen zu können (aktivierende Pflege)

Artikel 2 : Körperliche und seelische Unversehrtheit, Freiheit und Sicherheit Jeder hilfe- und pflegebedürftige Mensch hat das Recht , vor Gefahren für Leib und Seele geschützt zu werden.

Artikel 3 : Privatheit Jeder hilfe- und pflegebedürftige Mensch hat das Recht auf Wahrung und Schutz seiner Privat- und Intimsphäre.

Artikel 4 : Pflege, Betreuung und Behandlung Jeder hilfe- und pflegebedürftige Mensch hat das Recht auf eine an seinem persönlichen Bedarf ausgerichtete, gesundheitsfördernde und qualifizierte Pflege , Betreuung und Behandlung.

Artikel 5 : Information, Beratung und Aufklärung Jeder hilfe- und pflegebedürftige Mensch hat das Recht, auf umfassende Informationen über Möglichkeiten und Angebote.

Artikel 6 : Kommunikation , Wertschätzung und Teilhabe an der Gesellschaft Jeder hilfe- und pflegebedürftige Mensch hat das Recht auf Wertschätzung, Austausch mit anderen Menschen und Teilhabe am gesellschaftlichen Leben .

Artikel 7 : Religion , Kultur und Weltanschauung Jeder hilfe- und pflegebedürftige Mensch hat das Recht, seiner Kultur und Weltanschauung entsprechend zu leben und seine Religion auszuüben.

Artikel 8 : Palliative Begleitung, Sterben und Tod Jeder hilfe- und pflegebedürftige Mensch hat das Recht , in Würde zu sterben .

Die Pflegequalität in dem Unternehmen zu sichern und weiter zu entwickeln ist ein Ziel des pflegerischen Handelns. Maßstab hierfür ist der zufriedene Kunde.

Wir vertreten die Ansicht, dass die geleistete Arbeit der ambulanten Krankenpflegedienste nicht als Akt erbrachter Mildtätigkeit zu verstehen ist. Ambulante Pflegedienste stehen in einem Wettbewerb, ihre Arbeit soll eine Dienstleistung gleichberechtigter Partner, dem hilfe- und pflegebedürftigen Menschen auf der einen, dem Dienstleister auf der anderen Seite sein.

Wir gestalten unsere Dienstleistungen verantwortungsbewusst – Professionalität, Ehrlichkeit und Rechtschaffenheit sind für uns bestimmende Faktoren in der täglichen Arbeit.


Über uns wurde berichtet von: Kölner Stadt Anzeiger, Spiegel, Express

Christiane Kolf &
Norbert Buchholz GbR

Altenberger-Dom- Straße 113
51467 Bergisch Gladbach

   (0 22 02) 86 09 5
   info@pflegedienst-kolf-buchholz.de