Was bedeutet Entlastungs- und Betreuungsleistungen ?

Viele Angehörige versorgen innerhalb ihrer Familie einen pflegebedürftigen Menschen. Oftmals sind dafür Pflege- und Betreuungsleistungen an sieben Tagen in der Woche, rund um die Uhr nötig. Da bleibt wenig Zeit um einfach mal die “Seele baumeln zu lassen“.

Zu den Enlastungs- und Betreuungsleistungen zählen:

  • Unterstützung bei sinnvoller Beschäftigung wie gemeinsames Singen, Lesen, Gedichte rezitieren, Bilder malen, Musikhören
  • Gemeinsames Einkaufen, Kinobesuche, Kirchenbesuche, Begleitung zum Grab eines Angehörigen
  • Aktivitäten wie Gymnastik, Bewegungsübungen, Spazierengehen, gemeinsames Backen und Kochen
  • Training von Alltagskompetenz, gemeinsames Tisch decken, Pflege vorhandener Pflanzen, Wäsche versorgen
  • Hilfe bei der Haushaltsführung

Alle eingraduierten Kunden haben seit 2017 einen Kostenerstattungsanspruch gegenüber der Pflegekasse in Höhe von 125 € monatlich. Dieser Betrag ist zweckgebunden einzusetzen um Leistungen zur Entlastung pflegender Angehöriger oder Leistungen zur Förderung der Selbstständigkeit und Selbstbestimmtheit der Pflegebedürftigen bei der Gestaltung des Alltags zu finanzieren. In der Regel kann der beauftragte Pflegedienst mit einer durch den Kunden erteilten Abtretungserklärung direkt mit den Kostenträgern abrechnen was das Verfahren für den Kunden vereinfacht.

Christiane Kolf &
Norbert Buchholz GbR

Altenberger-Dom- Straße 113
51467 Bergisch Gladbach

   (0 22 02) 86 09 5
   info@pflegedienst-kolf-buchholz.de