Was sind Beratungsleistungen ?

Nach § 37 Abs. 3 SGB XI verpflichtet der Gesetzgeber alle eingraduierten Kunden die für Ihre Pflege keinen Pflegedienst beauftragt haben, sondern Pflegegeld beziehen und Ihre Pflege selbstorganisiert sicher stellen, regelmäßig Beratungsbesuche erbringen zu lassen. Ausgenommen sind hier die in Pflegegrad 1 eingraduierten Kunden, diese Kunden können die Beratungsleistung freiwillig in Anspruch nehmen sind aber laut Gesetz nicht dazu verpflichtet. Beratungsbesuche nach § 37 Abs. 3 SGB XI sind für alle eingraduierten Kunden kostenlos.

Hauptziel der Beratung ist die Qualitätssicherung der selbstorganisierten Pflege sowie die pflegefachliche Unterstützung bei allen Fragen rund um die Pflege und die Leistungen der Pflegeversicherung.

Weitere Inhalte des Beratungsbesuches sind :

  • Wie sieht Pflegeablauf aus, an welchen Stellen gibt es ggf. Probleme, wo ist pflegfachlicher Rat nötig?
  • Welche Leistungen neben der Geldleistung gewähren die Pflegekassen (z.B. Verhinderungs- Kurzeitpflege) ?
  • Ist die Versorgung mit Hilfsmitteln ausreichend ist die Anwendung der vorhandenen korrekt ?

Was uns an dieser Stelle wichtig ist! Wir sehen den Beratungsbesuch nicht als Kontrollbesuch, unsere Beratung soll pflegebedürftigen Menschen und ihren pflegenden Angehörigen Hilfestellung bei der Bewältigung von Pflegebedürftigkeit geben und einen Beitrag dazu leisten Probleme und Verluste die aus Pflegebedürftigkeit entstehen besser bewältigen zu können. Unsere Beratung respektiert die Lebenswelt der Pflegeversicherten ohne die Absicht sie umzudeuten oder umzugestalten. Wir stellen uns vor, dass nach erfolgter Beratung pflegebedürftige Menschen und deren Angehörige informierte Entscheidungen zur Bewältigung individueller Pflegesituationen treffen können.

Christiane Kolf &
Norbert Buchholz GbR

Altenberger-Dom- Straße 113
51467 Bergisch Gladbach

   (0 22 02) 86 09 5
   info@pflegedienst-kolf-buchholz.de